Der "Canaletto - Blick", das berühmte Gemälde "Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke" von Bernardo Bellotto, zeigt eine zeitlose Ansicht Dresdens aus dem Jahr 1748. Heute steht dieses Kunstwerk im Zentrum einer innovativen Ausstellung im Japanischen Palais, die im Rahmen der Kinderbiennale "Planet Utopia" bis März besucht werden kann. In dieser Ausstellung wird das historische Gemälde durch die Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI) in eine Reihe von futuristischen Stadtlandschaften transformiert.

2023 war ein bedeutendes Jahr für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD). Ein historisches Ereignis fand statt, als ein barockes Prunk - Schach aus der Zeit Augusts des Starken nach langer Abwesenheit in den Bestand der Kunstsammlungen zurückkehrte. Dieses außergewöhnliche Schachspiel, das nun im Neuen Grünen Gewölbe im Sponsel - Raum präsentiert wird, ist nicht nur ein Spielzeug für die Elite, sondern auch ein Kunstwerk von immensem kulturellem und materiellem Wert. Die Ernst von Siemens Kunststiftung erwarb dieses Kunstwerk für knapp eine Million Euro aus Privatbesitz und überließ es den SKD als Dauerleihgabe.

Seite 4 von 25